Schaden abwenden

Ein wichtiger Teil meiner Arbeit besteht darin, Fragen zu beantworten, die Menschen haben, wenn sie sich erstmals mit dem Big Five for Life Konzept beschäftigen. Eine diese Zuschriften hatte folgenden Wortlaut:

„Ist es vertretbar, wenn das Konzept die Menschen ermuntert, ihre Big Five for Life zu veröffentlichen? Ich bin im Umgang mit meinen Zielen, Gedanken und Gefühlen sehr vorsichtig geworden, weil ich im Laufe der Jahre erfahren musste, dass andere diese Kenntnis gegen mich eingesetzt haben.“

Es ist ein Hinweis, der oft geäusserte Vorbehalte aufgreift. Und der es in sich hat.

Weiterlesen „Schaden abwenden“

Freud und Leid der Big Five

Persönlichkeitsentwicklung ist ein spannendes Thema. Ich habe schon vor der Bekanntschaft mit den Big Five die Chancen gesucht und gefunden, an mir zu arbeiten und mich mit neuen Techniken, Denkmustern und Ansichten vertraut zu machen. Anders, so sagt es beispielsweise Stephen R. Covey in seinen 7 Wege zur Effektivität, kann man kein Paradigma erkennen, lebt seine bekannte Weltsicht unbewusst weiter und macht keine Fortschritte.

Aktuell diskutiere ich in einer geschlossenen Nutzergruppe auf Facebook, in die ich eingeladen worden bin, über genau dieses Thema. Ausgangspunkt war Boris Grundl, dessen Vortrag „Steh‘ auf und werde der Beste, der du sein kannst!“. Eine Teilnehmerin der Diskussion wies auf die Notwendigkeit hin, dass wer Erfolg will, zu leiden bereit sein müsse. Daraus entspann sich eine intensive Diskussion, die hier kurz widergeben möchte. Weiterlesen „Freud und Leid der Big Five“