Eine Minute Erfolg – kann das genug sein?

20131212-111904.jpg

Seit geraumer Zeit veröffentliche ich auf der MyBigFive-Facebook-Seite tägliche Zitate mit einem Big Five for Life Bezug. Das scheint gut anzukommen, denn die Zahl der Fans steigt kontinuierlich, was mich mit Dankbarkeit erfüllt.
Es ist mein Anspruch, das Zitat nicht wahllos auszusuchen, sondern jeweils ein Zitat mit einem Bezug zum Tag der Veröffentlichung. Heute ist es der Todestag von Robert Browning. Von ihn stammt dieses Zitat: »Eine Minute Erfolg entschädigt für jahrelanges Scheitern.« Es hat zu spannenden Diskussionen auf der Facebook-Seite geführt. Weiterlesen „Eine Minute Erfolg – kann das genug sein?“

»… rein in das Abenteuer!«

Raus aus der Komfortzone, rein in das Abenteuer!
Auf meiner Facebook-Seite für dieses Blog veröffentliche ich regelmässig kleine, inspirierende Texte in Verbindung mit einem Foto, was die Botschaft auch visuell verankern helfen soll. Das erhöht die Chance darauf, dass der Empfänger die Erkenntnis tiefer in seinem neuronalen Netz verschalten kann. Episodisches Gedächtnis versus Semantisches Gedächtnis, nennt das mein Kollege Christian Bischoff (herzlichen Dank für die Betonung der Frage „Was will ich wirklich“ am vergangenen Dienstag an der Schule meiner Kids!).
Heute ging es um das Thema „Raus aus der Komfortzone“ mit dem nebenstehenden Motiv. Weiterlesen „»… rein in das Abenteuer!«“

Fünfhundertmal Danke!

MyBigFive
http://mybig5.de
Ta Da!
Die Fünfhunderter Schallmauer auf der MyBigFive-Facebook-Fanpage ist überschritten! Herzlichen Dank für soviel Interesse und Verbundenheit! Die Gewinnerin des signierten Hörbuchs ist informiert. Allen, die mithelfen, die Idee zu verbreiten und diese Seite bekannt zu machen, ein herzliches Danke! Aber nicht nur „Danke“, sondern auch eine kleine Geste für alle Fans, die Wert legen auf etwas Individualität. Streng genommen, ist Individualität ja eine Illusion, denn spätestens seit Ma Ma Gombe wissen wir: Alles hängt mit allem zusammen. Dennoch ist es legitim, sich ab und zu etwas abzuheben und eine persönliche Note zu tragen. Wobei der begriff „Note“ auch wörtlich gemeint sein kann, etwa was die Klingeltöne am eigenen Mobiltelefon angeht. Daher also an dieser Stelle mein Dankeschön für euch: Mit diesem Beitrag ist der Safari-Jingle verknüpft, den die Hörer meines Hörbuches schon kennen. ICh selbst habe diesen Jingle zu meinem Klingelton gemacht – und schon oft anerkennende Worte für die Melodie erhalten. Diese Blumen gehen freilich an den Komponisten dieses kleinen Clips, Rolf Menzel.
Wer also die Melodie auch gerne auf sein Handy laden möchte oder als Weckton für den iPod, kann das hiermit gerne tun! Viel Spaß auf eurer Safari des Lebens – und noch einmal „Danke“!