One Life at a time!

Zu meinen Big Five for Life gehört es, meinen Kindern zu helfen, ihren Weg zu gehen. So wie sie ihn gehen wollen, so wie es in ihnen angelegt ist. Nicht so wie ich es mir vorstelle. Denn meine beste Vorstellungskraft wäre nicht genug, um das zu schaffen. So groß ist die Welt der Möglichkeiten, dass ich es unmöglich leisten könnte, die Dinge zu finden, die meine Kinder – jedes für sich – tun, sehen oder erleben sollen. Schon gar nicht müssen. Deswegen habe ich mich auf’s Wörtchen können fokussiert. Ich möchte helfen, dass sie die Dinge tun sehen oder erleben können, die sie selbst wollen!
Diese Erkenntnis hat sich mir im Rahmen des Fulfillment Seminars mit John Strelecky nochmals bekräftigt. Meine Stärke ist es, Menschen dabei zu helfen, Ihren Weg zu gehen. Und das tue ich – gerade für meine Kinder – indem ich mit entsprechendem Beispiel vorangehe. Es ist wenig glaubwürdig, die Menschen, die uns wichtig sind, dazu zu ermuntern, dass Sie „ihren Weg gehen“, wenn wir das nicht selbst tun. Neben Glaubwürdigkeit und Authenzität ist aber auch Verantwortung und Verantwortungsbewusstsein berührt. Die Bereitschaft und Fähigkeit, Verantwortung zu übernehmen für das eigene Leben, ist elementar für alle, die selbstbestimmt leben wollen.

Weiterlesen „One Life at a time!“