Was wäre, wenn…?

Es gibt keinen Zufall. Alles hat damit begonnen, dass mir meine Frau ein Buch zu Weihnachten schenkte. Es gefiel mir nicht nur. Ich war begeistert. Beruflich bedingt hatte ich jede Scheu vor „großen Tieren“ lange abgelegt und deshalb den Autor sofort direkt ausfindig gemacht und kontaktiert. Was danach folgte, hört sich an wie ein Märchen. Es fühlt sich auch so an. Genau so aufregend, wie die Märchen, die mir meine Mutter vorlas. Genau so beflügelnd wie die Träume, die ich danach hatte, wenn ich selbst zum Helden wurde, der Dornröschen befreite oder die Räuber der Bremer Stadtmusikanten vertrieb. Aber es ist Realität! Heute sitze ich hier im Garten meines Hauses und arbeite gemeinsam mit eben jenem Autor, der seither ein Freund geworden ist.
Es ist spannende Arbeit, weil wir gerade erst damit beginnen, was wir beide als persönliche Erfüllung betrachten: Menschen zu inspirieren! John, mein Freund, ist dabei sehr viel erfahrener und kreativer. Er hat bereits mehrere Bücher geschrieben. Ich arbeite gerade daran, eines dieser Bücher ins Deutsche zu übersetzen und als Hörbuch herauszubringen. Und es macht riesigen Spaß, Transmissionsriemen zu sein für einen großen und kraftvollen Motor, der vor Energie nur so sprüht! Diese Energie überträgt sich. Ich fühle mich wieder genau so wie in jenem Traum, kurz bevor ich Dornrößchen durch meinen Kuß erlöste. Aufregend!

Weiterlesen „Was wäre, wenn…?“