Was ist ein Museums-Tag?

Ein Freund von mir hat auf Facebook eine Statusmeldung veröffentlicht, auf die ich gewöhnlich mit einem fast schon routinierten Reflex antworte. Wann immer sich jemand in meiner Nähe freut, in der er oder sie „Was für ein Tag!“ ruft (oder schreibt), antworte ich meistens mit der Bemerkung: „Dann ist es ein Museumstag!“. Klar, ich möchte auf diese Weise meine Begeisterung über das einfache Konzept der Big Five for Life von John Strelecky ausdrücken – und verbreiten. Auch deswegen schreibe ich dieses Blog. Hier sollen Anregung und Inspiration gegeben werden. Und natürlich soll hier ein Austausch von Ideen und Erfahrungen erfolgen. Doch in dem Moment fällt mir auf, dass es zwar schon Beiträge über die Big Five oder die Bedeutung eines Wer gibt, aber noch nicht über den Museumstag selbst. Jedenfalls nicht auf deutsch. Im Englischen findet man schon einige solcher Erläuterungen. Aber nicht auf deutsch. Jetzt wird’s aber Zeit: Weiterlesen „Was ist ein Museums-Tag?“

Ein Museumstag im Cafe am Rande der Welt

Auf dem Weg zu einem Geschäftstermin in Hanau habe ich heute am Rande der Welt im schönen Babenhausen (Hessen) meinen Anschlußzug verpasst. Was mich früher zu unbeherrschten Wutausbrüchen hätte verleiten können, hat mich heute neugierig gemacht. „Zu irgendetwas muss diese Zwangspause gut sein“, dachte ich in Anlehnung an Boris Grundl. Ich kaufte mir im Coffeeshop (das Café am Rande der Welt!) im Bahnhof Babenhausen ein Salami-Baguette – und erlebte einen Museumstag!

Weiterlesen „Ein Museumstag im Cafe am Rande der Welt“