Der inneren Stimme folgen

Genau drei Wochen sind seit meinem letzten Post vergangen. Drei Wochen, die ich mit einer Reise in die USA gefüllt habe, wo ich unter anderem ein sehr bereicherndes Training von Balance Professor Todd Burrier empfangen konnte. Wer dazu ein Feedback haben möchte, kontaktiert mich am besten direkt. Ich habe während dieser drei Wochen keinen Beitrag verfasst, weil ich mich voll und ganz auf die Reise und die Verarbeitung der Eindrücke konzentrieren wollte. Dass ich dennoch heute wieder publiziere, liegt weniger an den zahlreichen mit Komplimenten versehenen Nachfragen aus der Leserschaft (für die mich gleichwohl herzlich bedanke), sondern an meinen Big Five for Life. Es gibt mir Kraft und Energie, meine Eindrücke von wesentlichen Einflüssen und Erfahrungen nicht nur zu reflektieren, sondern auch zu teilen. Weil ich selbst gerne meine Entscheidungen an Erfahrungen und Bewertungen Dritter ausrichte, wo ich über keine oder wenige eigene Erfahrungen verfüge. Diese nur zu nutzen, aber meine nicht nutzbar zu machen, empfände ich als unanständig und egoistisch. Also teile ich sie. Und genau so wie ich mich über viele positive Rückmeldungen auf meine Beiträge freue, so freue ich mich, wenn ich sehe, dass auch andere Menschen auf ihre Innere Stimme hören.
Weiterlesen „Der inneren Stimme folgen“

Wir haben die Wahl!

In meinem Netzwerk gehört es zu den Grundprinzipien, sich selbst nicht für perfekt und vollkommen zu halten, sondern konsequent an der Entwicklung der eigenen Persönlichkeit zu arbeiten. So organisieren „wir für uns“ (meistens ist es mein Freund Andy Steiner, der die Hauptlast trägt – danke, Andy!!) immer wieder Top-Trainer. Jörg Löhr, Sabine Asgodom oder Alexander Christiani sind nur einige aus einer ganzen Reihe von namhaften Coaches, die uns mit ihren Impulsen bereits bereichert haben.
In den letzten Monaten sind zwei weitere Namen hinzugekommen: Boris Grundl und John P. Strelecky. Innerhalb von fünf Monaten haben beide nun bereits zwei mal zu uns geredet. Eine Freundin hat mich dazu nach meiner Beurteilung gefragt. Hier ist, was ich ihr geantwortet habe:
Weiterlesen „Wir haben die Wahl!“

There's a party goin' on right here, …

Y E A H !!! Wissen Sie, wie es sich anfühlt, wenn ein persönliches Jahresziel vorzeitig erreicht wird? Großartig!
Mein erstes großes Ziel für 2010 ist erreicht: John Strelecky kommt nach Deutschland und hält zwei Vorträge zum Taschengeldtarif: In Berlin und in Stuttgart!! Zur Vorgeschichte: Meine Frau hat es gut mir mir gemeint und mir ein kleines, unscheinbares Buch unter den Gabentisch gelegt. The Big Five for Life – Was wirklich zählt im Leben. Es war zwar schon eine Weile im Freundes- und Bekanntenkreis im Gespräch, aber irgendwie hatte ich es nicht richtig wahrgenommen. Dann, bei einem guten Glas Rotwein vor dem Kamin, hat mich das Buch gepackt. Der Inhalt war nicht neu, zugegeben. Aber die Leichtigkeit mit der das Thema dargebracht wurde, war einfach großartig.
Dann habe ich mich hingesetzt und recherchiert. Das erste Buch, den Bestseller The Why Cafe, habe ich als Hörbuch runtergeladen und auch Life Safari ward rasch verschlungen.
Ja und dann hat es mich gepackt. Ich habe den Autor angeschrieben und ihn gefragt, ob er auch in Deutschland lesen würde, wie er es zuvor schon in den Niederlanden gemacht hatte. Und der Rest ist nun Geschichte: John hat mich mit Ido Pranger, seinem Manager, in Kontakt gebracht. Und wir überlegt, wie es anzustellen wäre. Und wir haben uns WERs gesucht. Für das Location Scouting in Berlin hatte ich selbst Ideen. Und für Stuttgart war mein Freund Andy Steiner der Tippgeber.
Und wie ist es mit dem Vortrag: John wird in Englisch sprechen. Sind die Deutschen so sprachverliebt wie die Holländer? Oder doch besser mit Übersetzung? Auch da gab es einen WER in Person von Andrea Blomen, die in Düsseldorf ein erfahrenes Übersetzungs- und Dolmetscher-Unternehmen betreibt. Sie ist an jenem Wochenende ohnehin in Berlin. Kurz: es passt alles! Und so haben wir heute grünes Licht bekommen!
„There’s a party goin‘ on right here, a celebration …“