Träume sind nichts als reale Möglichkeiten, …

Diese Woche war eine richtige Museumstag-Woche: Am Sonntag und Montag war ich mal der Rückenfreihalter, der meine Frau Petra so oft in den vergangenen 23 Jahre für mich gewesen ist. Petra war auf Geschäftsreise in Berlin (sonst ist es umgekehrt) und ich durfte mit den Kids zuhause auf’s Kaninchen aufpassen! Am Mittwoch habe ich mit einigen erfahrenen Coaches und Freunden der Big Five for Life Idee an der Entwicklung der BFFL-Corporate-Training Methode gearbeitet, mit der die Idee von John Strelecky auf die Führung von Unternehmen übertragen wird (Vor allem dadurch, dass sich Führungspersönlichkeiten auf die Förderung der Stärken ihrer Mit-Reisenden konzentrieren, die in konventionellen Unternehmen noch Mitarbeiter, Beschäftigte oder Angestellte genannt und entsprechend hierarchisch behandelt werden. Und dann habe ich die Master-CDs meines Hörbuchs erhalten. Mein Hörbuch ist natürlich Ironie, denn es ist John Streleckys Safari des Lebens, die ich neu aus dem Englischen übersetzt und eingesprochen habe. Dennoch ist es „mein“ Hörbuch, weil es eine wirkliche Herzensaufgabe gewesen ist, dieses Projekt zu realisieren. Ein Traum! Weiterlesen „Träume sind nichts als reale Möglichkeiten, …“