28484 Tage – Big Five for Life, der Tod und das Leben

AbschiedDer Tod ist ein Thema, welches in unserer Gesellschaft ziemlich an der Rand gedrückt wird. Über den Tod spricht man nicht gerne. Dass eine Tabuisierung des Todes problematisch sein kann, wird vielfach nicht gesehen. In diesem Blog habe in an verschiedenen Stellen über das Thema geschrieben. Selten war der Anlass ein so persönlicher, wie jener für den heutigen Beitrag: mein Vater ist gestorben.
Natürlich ist es ein schockierender Schmerz, wenn die Nachricht kommt, die man eingedenk der vielen schönen miteinander verbachten Momente eigentlich nie erhalten möchte. Bei mir war das nicht anders. Bitte nicht, habe ich gedacht, als der Anruf meiner Mutter kam. Doch es war so. Mein Vater lebt nicht mehr. Weiterlesen „28484 Tage – Big Five for Life, der Tod und das Leben“

Alles hängt mit allem zusammen

ZDEEine Frage, die häufig gestellt wird, zielt auf den Kern des Big Five for Life – Konzepts: Wie kann es sein, dass sich jemand zum Negativen verändert, nachdem er oder sie ein Big Five for Life Erlebnis hatte? Mit anderen Worten also „Verdirbt Erfolg den Charakter“, wie ein altes Sprichwort lautet?

Wer kennt die Situation nicht: eine Person hat mit Leidenschaft und Ausdauer ein Ziel verfolgt und ist belohnt worden. Anschliessend wirkt die Person, die für ihre Leistung hinreichend Anerkennung in ihrem Umfeld erhält, plötzlich abgehoben und arrogant. Wie ist das mit dem vereinbar, was Thomas Derale verkörpert? Wenn jemand vor seinem „Erfolg“ die WSE-Krankheit fürchten und durch die Suche nach dem passenden „WER“ vermeiden kann, wie lässt sich die „Arroganz-Falle“ vermeiden?

Hinter allen diesen Fragen liegt ein gravierendes Missverständnis verborgen: nicht alles, was als Erfolg bezeichnet wird, ist mit den Big Five for Life verbunden!

Weiterlesen „Alles hängt mit allem zusammen“