Ungeduld

Illustration von Lea Lucina Seelbach für das Cover des Hörbuches »Safari des Lebens«
Illustration von Lea Lucina Seelbach für das Cover des Hörbuches »Safari des Lebens«
Ungeduld und hohe Ansprüche sind Herausforderungen, nicht nur im Leben eines Coaches. Wie mit vielen Dingen, ist auch bei diesen beiden kein einfaches schwarz-weiss-Schema angebracht. Beides ist weder grundsätzlich gut noch schlecht. Ansprüche an mich selbst etwa können ein wichtiger Motivator sein, der die persönliche Entwicklung begünstigt. Auch ein gewisses Maß an Ungeduld ist nachvollziehbar produktiv: es kribbelt in den Fingern, man mag nicht länger warten, etwas endlich angehen zu können. Allerdings gibt es auch die andere Seite: Zu große Ungeduld und zu hohe Ansprüche können eine destruktive Kraft entfalten. Wenn ich in solche Situationen gerate, in denen ich selbst oder im Rahmen eines Coachings Ungeduld und Ansprüche (an das Gelingen) spüre, greife ich gerne zur Safari des Lebens. Weiterlesen „Ungeduld“

Der Ort, an dem die Eiche wächst

Acorns_of_Quercus_robur
Der ganze Baum in einer Frucht: die Eiche
Balance-Professor Todd Burrier ist ein guter Freund. Er ist seit mehr als 25 Jahren erfolgreich damit, Menschen zu helfen, ihre Persönlichkeit und Unabhängigkeit zu entwickeln. Todd benutzt häufig ein beliebtes Bild, um die Fülle des Potenzials zu verdeutlichen, das in uns steckt ist. Es ist das Bild der stattlichen Eiche, die sich aus einem kleinen und unscheinbaren Samen entwickelt, der sich in einer Eichel verbirgt. Von außen ahnt man nicht, welche Kraft, Schönheit und Üppigkeit in diesem kleinen, rundlichen Wunder schlummert.
Ich hatte vor einiger Zeit Gelegenheit, in meiner Arbeit mit einer Führungskraft auf dieses Bild zu verweisen. Meine Gesprächspartnerin führt seit einigen Jahren ein eigenes Unternehmen. Stattliche Erfolge wurden schnell nach der Unternehmensgründung erreicht und gemeinsam mit einem Partner hat die Frau ein vielköpfiges Team aufgebaut, das ihre Leistung nicht nur schätzt, sondern sie in vielem auch als Vorbild und Mentorin betrachtet. Sich selbst betrachtete die Frau dennoch als wenig kraftvoll und mit dem Thema Erfolg hatte sie ihre ganz persönlichen Probleme. Weiterlesen „Der Ort, an dem die Eiche wächst“

Was wirklich zählt

20130421-111221.jpg

28.900 Tage. Das ist die statistische Lebenserwartung eines Mitteleuropäers. Vielleicht etwas mehr. Vielleicht auch weniger. Wir wissen nicht, was uns gegeben ist.
Um so wichtiger ist es es, zu wissen, was wirklich zählt – für mich. Nur wenn ich weiss, was die Dinge sind, die meinem Leben Bedeutung geben, kann ich Sinn-Volles tun. Und nur durch das Tun kann ich ausschliessen, etwas nicht getan zu haben bedauern zu müssen. Es ist nicht möglich, etwas nicht getan zu haben zu bedauern, wenn du es bereits tust! Also: finde heraus, was wirklich zählt in deinem Leben – und lebe!