#CancelFacebook

Es ist Zeit für ein Update: Vor einigen Wochen habe hier über meinen Ausstieg aus Facebook berichtet. Vorangegangen war eine kontroverse und – wie zu hoffen bleibt – nicht letztinstanzliche Entscheidung des Berliner Kammergerichts, Facebook vor einem Antrag der Politikerin Renate Künast zu schützen, die Personalien von Nutzern herauszugeben, die Künast öffentlich schwer beleidigt hatten.

Die Gründe für meinen Ausstieg nach mehr als 12 Jahren Zugehörigkeit zu FB liegen im Kern im zynischen und Demokratie gefährdenden Geschäftsmodell des Netzwerks.

Dieser Gedanke, diese Erkenntnis ist nicht neu. Aber sie gewinnt an Reichweite und Relevanz, je größer Facebook wird.

Zwei Entwicklungen dazu:

Gestern hat im US-Repräsentantenhaus eine Anhörung mit Facebook-Gründer und CEO Mark Zuckerberg stattgefunden, indem dieser von der Abgeordneten Alexandra Ocasio Cortez ins Kreuzverhör genommen wurde

AOC, wie die Politikerin von ihren Anhängern genannt wird, konfrontierte Zuckerberg mit unangenehmen Fragen zur Verantwortung für politische Anzeigen, die offenbar unwahr sind, aber die Facebook gleichwohl akzeptiert (anders als andere Medienunternehmen, die eine Vorprüfung des Inhalts für politische Anzeigen verlangen).

AOC verlangte auch Auskunft darüber, wann Zuckerberg wusste, dass Cambridge Analytica Daten von Facebook-Nutzern zu Unrecht verwendete. Zuckerberg antwortete ausweichend und sehr defensiv. Das Durch Gerichtsverfahren ist inzwischen bekannt geworden, dass Facebook bereits Jahre vor der öffentlichen Enthüllung des Skandals im Frühjahr 2018 von den zweifelhaften CA-Machenschaften wusste.

Bereits am 12. Oktober hatte Elisabeth Waren eine Aktion gestartet, die das Ziel verfolgt, die destruktive Wirkung Facebooks auf demokratische Prozesse zu beleuchten und zu ändern.

Warren, eine der aussichtsreichsten Kandidatinnen für die Rolle der Kandidatur der Demokratischen Partei für das Amt der US-Präsidentschaft, beklagt explizit die Praxis, mit fragwürdigen politischen Botschaften kommerziellen Profit zu erzielen.

Unter den Hashtags #BoycottFacebook und #CancelFacebook rufen inzwischen zahlreiche Nutzer dazu auf, Facebook zu verlassen. Nicht der einzelne Nutzer werde eine Wirkung erzielen können, wohl aber die konzertierte Aktion vieler.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s